Zum anstehenden Regierungswechsel in NRW erklärt heute der Geschäftsführer des Lottoverbandes NRW, Tobias Buller, in Münster:

 

"Die Wählerinnen und Wähler haben klar für einen Wechsel der Politik in NRW gestimmt. Mit einer neuen Regierungskoalition steigen u. a. die Chancen der über 3.300 Lotto-Annahmestellen in NRW, nach mehr als 20 Jahren endlich mit einer Anpassung der Provisionen rechnen zu dürfen."

 

Nun wird abzuwarten sein, in welcher Konstellation in NRW demnächst Politik gemacht wird. Eine favorisierte Koalition hat der Verband nicht: "Jede Konstellation, die unseren Mitgliedern endlich eine Erhöhung der Einkünfte sichern, ist uns willkommen", so der Verbandsgeschäftsführer.

 

Im Vorfeld des seit Jahren verfolgten Zieles des Verbandes erklärten sich die CDU und die FDP bereit, in der 17. Legislaturperiode an dieser Tatsache etwas zu ändern.

 

Buller: „Wir hoffen nun auf eine zügige Bildung einer Regierung und einer ebenso schnellen Aufnahme unseres Anliegens in die politische Arbeit, damit unsere Mitglieder schnell mit einer Anpassung ihrer Einkommen für den Verkauf von Glücksspielprodukten rechnen können.“

 

 

zur Übersicht