Liebe Annahmestelleninhaber/in,

 

ein turbulentes, ereignisreiches Jahr geht dem Ende zu. Zeit, das aktuelle Jahr einmal Revue passieren zu lassen - und sich Gedanken für die Zukunft zu machen. Ganz gut zusammengefasst hat es ein Journalist in diesem, am 31.12.2016 erschienenen Bericht.

 

Im ablaufenden Jahr haben wir im Rahmen unserer Mitgliederversammlung beschlossen, die Thematik der ,amtlichen Genehmigungsgebühren‘ in Höhe von 250 Euro pro Jahr bzw. 1.250 Euro für fünf Jahre rechtlich prüfen und durch ein Gericht entscheiden zu lassen. Alle außergerichtlichen Gespräche sind zuvor - mit den zuständigen Behörden etc. - in die Leere gegangen. Auch ein persönliches Gespräch zwischen unserem Geschäftsführer Tobias Buller und NRW-Finanzminister Dr. Walter-Borjans (SPD) brachte kein positives Ergebnis für die Lotto-Annahmestellenbetreiber in NRW.

 

Das zweite, wesentliche Thema des Jahres war die Forderung einer Provisionserhöhung, um welche wir seit Jahren kämpfen. Zuletzt am 08. November stand Tobias Buller im Landtag NRW den Politikern Rede und Antwort. Die Grundlage ist eine schriftliche Stellungnahme, welche Sie in der Geschäftsstelle anfordern können. Nun bleibt abzuwarten, wie sich die Politik im kommenden Jahr zu diesem Thema aufstellt. Es ist Landtagswahl in NRW - warten wir es ab... 

 

Der hohe Zulauf an Mitgliedern im aktuellen Jahr spricht eine klare Sprache: Immer mehr Annahmestellen fühlen sich durch uns sehr gut vertreten - und damit das so bleibt, werden wir auch im kommenden Jahr mit einem hauptamtlich tätigen Geschäftsführer und einem ehrenamtlichen Vorstand aus den Reihen der Annahmestelleninhaber in NRW weiter zu Ihrem Wohl kämpfen. Versprochen!

 

Vorstand und Geschäftsführung wünscht Ihnen für das neue Jahr Gesundheit, Zufriedenheit und gute Geschäfte!

 

 

Tobias Buller
Geschäftsführer

 

 

zur Übersicht